SPD: Verkehrsübungsplatz sollte stärker genutzt werden

Papenburg, 23.04.2018: Am Tag des Fahrrads besuchte eine Gruppe der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus den Verkehrsübungsplatz in Papenburg. Josef Brink und Johannes Klasen von der Verkehrswacht Aschendorf-Hümmling e.V. stellten den Verkehrsübungsplatz und deren Nutzungsmöglichkeiten vor. Anschließend präsentierte Josef Brink den Senioren Veränderungen der Verkehrsregeln für Fahrradfahrer.

Foto: Mitglieder der AG60+ informieren sich über den Verkehrsübungsplatz in Papenburg. Johannes Klasen, Geschäftsführer der Verkehrswacht (3. von links), und Josef Brink, Ansprechpartner für den Verkehrsübungsplatz (Kontakt: 0176/99271401) (5. Von links), unterrichteten die Besuchergruppe über den Verkehrsübungsplatz.

Seit der Eröffnung im März 2015 finden auf dem Übungsplatz regelmäßig Sicherheitstrainings für Pkw- und Motorradfahrer statt. Außerdem steht der Platz auch für Übungsfahrten mit und ohne Führerschein  zur Verfügung.
Besonders interessant für Senioren ist die Aktion „Fit im Auto“. Ziel ist es, in einem 4,5-Stunden-Kurs das Bedürfnis nach Mobilität im Alter mit dem Wunsch nach Sicherheit und dem Erkennen der eigenen Grenzen theoretisch und praktisch in Einklang zu bringen. Daher vermittelt das Programm nicht nur Theorie.
Ein neues Programm für die Verkehrswachten vor Ort ist die Aktion „Fit mit dem Fahrrad/E-Bikes“ für Personen ab 60 Jahren. Pedelecs bieten für ältere Menschen mit nachlassender Ausdauer und Kraft oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen eine neue Möglichkeit, mobil zu sein und zu bleiben.
Ausgebildete Moderatoren bieten unter anderem Übungen zum Bremsen, Spurhalten, zur Bewältigung von Mehrfachaufgaben auf dem Verkehrsübungsplatz an. Die trainierten Übungen werden im Straßenverkehr sofort angewendet.
Die Besucher zeigten großes Interesse für die Angebote der Verkehrswacht und nahmen überrascht einige Veränderungen der Straßenverkehrsordnung für Fahrradfahrer zur Kenntnis. Sie wünschten sich, dass die Bevölkerung noch stärker das Angebot der Verkehrswacht nutzt.