SPD-Fraktion begrüßt Initiative der IG Hundefreilauffläche

Papenburg, 21.11.2017: Die SPD-Fraktion ist überrascht von der Anzahl der Unterschriften, die die IG Hundefreilauffläche dem Bürgermeister überreichte. Sie fordert seit langem eingezäunte Hundefreilauffläche. In vielen Städten gibt es inzwischen Hundefreilaufflächen, auf denen Hundebesitzer ihre Hunde frei laufen lassen können. Damit wird den Hundehaltern die Möglichkeit einer leinenfreien Erziehung und Entwicklung ihres Hundes ermöglicht.

Diese Freilaufflächen gestatten ein friedliches und besseres Miteinander von Mensch und Hund und geben mehr Sicherheit durch eine eingezäunte Freilauffläche für Hunde. Sie sorgen für eine Förderung der artgerechten Haltung nach dem Tierschutzgesetz und für ausreichend Freilauf im Freien.
Was unternimmt die Stadt für das Wohlergehen von Hunden, die artgerecht freien Auslauf benötigen? Von den fast 160.000 Euro aus der Hundesteuer fließt kaum etwas für das Wohl der Hunde zurück, außer für die Aufnahme von Hunden beim Tierheim des Verein Tierschutz Rheiderland e.V.
Mit Hundefreilaufflächen würde sich die fremdenverkehrspolitische Attraktivität der Stadt erhöhen. Erfahrungen von existierenden Auslaufflächen belegen, dass Hundehalter den Urlaubsort gezielt hundefreundlich aussuchen.